Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Schmucklexikon von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 3.200 Begriffe umfassenden Schmucklexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Eiserne Krone

a) Sie entsprach eigentlich einem Kronreif. Gilt als das älteste erhaltene Beispiel einer Krone und entspricht der Form nach einer Frauenkrone im spätkarolingischen Stil aus der 2. Hälfte des 9.Jh. Sie besteht aus einem goldenen, mehrere Zentimeter breiten Reifen, der mit emaillierten Ornamenten und zahlreichen edlen Steinen verziert ist. An der Innenseite befindet sich ein schmaler Eisenstreifen, der aus einem Nagel vom Kreuz Christi geschmiedet worden sein soll und für die Krone namensgebend ist. Mit der Eisenen Krone wurden Konrad III. (1128), Karl V. (1530), Napoleon I. (1805) u. Ferdinand I. (1838) zu Königen von Italien gekrönt. Aufbewahrt wird sie im Dom zu Monza.
b) Auszeichnung in Form eines Ordens. Eingeführt durch Napoleon als König von Italien. Nach dem Ende der Napoleonischen Macht wurde der Orden 1815 von Kaiser Franz I. (1804-35) in Österreich eingeführt und z.B. hochrangigen Beamten am Ende ihrer beruflichen Laufbahn verliehen.


<< Eisenzeit Eklektizismus >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Bildraum S 5... >

Taufstein (d... >



Aktuelle Objekte:

Litho sig. R... >

Hansjörg Dob... >