Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Schmucklexikon von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 3.200 Begriffe umfassenden Schmucklexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Groteske

Phantastische oder komisch überzeichnete Darstellung oder Erzählung
Abgeleitet aus dem Franz. grotesque, Ital. grottesco, von grotta, "Grotte".

Bezeichnung für ein aus Pflanzenranken, Fruchtschnüren, Bändern, phantastischen Menschen- und Tierfiguren, Masken, Putti, Misch- bzw. Fabelwesen (Sphingen, Sirenen usw.) bestehendes, flächenfüllendes, bizarres ("groteskes") Ornament.

Es ist oft beidseitig einer gedachten Mittelachse symmetrisch angelegt. Die Grotesken gehen auf antike römische Wandmalereien zurück.
Zur Verbreitung der Groteske trug auch die Schule von Fontainebleau bei. Besonders schöne Beispiele von Grotesken findet man als Gravuren auf Klingen von Blankwaffen aus der Renaissance und in Form von Intarsien auf den Schäften von Schusswaffen und auf Schränken mit Einlegearbeit (Kabinett) aus der Renaissance und aus dem Barock. Im Historismus bei Baustilen und bei der Silberkorpusware beobachtbar.


<< Großzügige Fassung Grubenemail >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Taufstein (d... >

Litho WW 228... >



Aktuelle Objekte:

Antje Kloss ... >

Die große... >