Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Schmucklexikon von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 3.200 Begriffe umfassenden Schmucklexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Brillantschliff / brillantiert

Nur die "runde Form des Diamanten" darf, wenn dieser 57 Facetten aufweist, "Brillantschliff" genannt werden. Nur ein Farbstein, der solch eine Form und Facettenanzahl besitzt, wird "Brillantschliff" genannt.
Bei Farbsteinen muss eine genaue Definition laut CIBJO gegeben werden.
Z.B.: Rubin im Brillantschliff, Aquamarin im Brillantschliff, Rubellit im Brillantschliff, brauner Topas im Brillantschliff usw.
Brillantrubin oder Brillanttopas ist eine Falschbezeichnung!
Die genauere Beschreibung des Brillantschliffes folgt im Kapitel "Diamantschliff"!
Durchsichtige und hochlichtbrechende Steine werden mit dieser Schliffart versehen.


<< Brillantguillochen Brillanz >>

Verknüpfte Einträge:


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Gunda Maria ... >

Anhänger mit... >



Aktuelle Objekte:

sig. Mela Ko... >

Gunda Maria ... >