Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Schmucklexikon von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 3.200 Begriffe umfassenden Schmucklexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

inkuse Münzen

Antike Münzen (lat. incus, Amboss), deren erhabenes Relief der Vorderseite (Avers) auf der Rückseite (Revers) vertieft erscheint. Bei der Herstellung verwendete man zwei Stempel. Die großen silbernen Schrötlinge wurden zwischen den positiv geschnittenen, als Unterstempel dienenden Prägeamboss und den mit Negativbild versehenen Überstempel gelegt und die Prägung durch einen Hammerschlag vorgenommen.


<< inkrustierte Fassung Innung >>

Verknüpfte Einträge:


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Joe Haider >

Stephan Kaddick >



Aktuelle Objekte:

Herbert Boeckl >

Mimmo PALADI... >