Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Schmucklexikon von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 3.200 Begriffe umfassenden Schmucklexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Monokel

Als Weiterentwicklung des Lesesteins, dem geschliffenen Beryll, findet man das Monokel bereits im 14. Jahrhundert. Anfangs noch mit der Hand über den Text oder vor das Auge gehalten. Das Einklemmen zwischen Wange und Oberlid kam erst im 16. Jahrhundert. Richtige Verbreitung, auch in der bürgerlichen Mittelschicht, erlangte das Monokel erst erst um 1800 und wurde nun zu einer Modeerscheinung. Ärzte sagten dem Monokel lange eine gesundheitsschädliche Wirkung nach, da man zu seiner Benutzung das Gesicht verzerren musste.


<< Monogramm-Ring Monster >>

Verknüpfte Einträge:


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Karin Pliem >

Litho WW 200... >



Aktuelle Objekte:

"Lichtschnit... >

Matthias Dor... >