Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Schmucklexikon von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 3.200 Begriffe umfassenden Schmucklexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Keshi lt. CIBJO

Keshis können sowohl von wilden Austern sein als auch als Beiprodukt bei der Züchtung vorkommen. Das Wort "keshi" kommt aus dem Japanischen. Man versteht darunter "kleines Korn" oder auch "Mohnsamenkorn". Zu unterscheiden, ob eine natürliche oder gezüchtete Keshi vorliegt, ist meistens nur sehr erfahrenen Perlenhändlern möglich, im Labor unmöglich. Keshis sind in der Regel Zufallsprodukte. Die Unterscheidung zwischen Natur-Keshi und Zucht-Keshi ist sehr schwierig. Lt. CIBJO werden Keshis von wilden Austern ("Natur-Keshis") als Perlen bezeichnet, während Keshis, die als Beiprodukt der Zuchtproduktion entstehen, als Kultur- oder Zuchtperlen gehandelt werden müssen.


<< Keramik Ketten >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Grosser Marm... >

Matthias Dor... >



Aktuelle Objekte:

ANDREAS EBER... >

Gerhard Aba >