Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Schmucklexikon von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 3.200 Begriffe umfassenden Schmucklexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

DICA

Abkürzungszeichen bei unedlen und edlen Schmuckwaren
Kurzbezeichnung, die auf der Rückseite bei Uhrgehäusen oder in Schmuckstücken eingeschlagen ist und keine amtliche Punze darstellt.
In der Schweiz ist Gold 0,585 der unterste Feingehalt für Bijouterie- und Schmuckwaren. Daneben wird aber oft Gold niedrigen Feingehaltes, Gold 0,375 oder tiefer, zum Kauf angeboten. Da für solche Gegenstände, die zur Kategorie der Ersatzwaren gehören, jede Feingehaltsangabe in Tausendsteln oder Karaten verboten ist, werden sie mit Phantasienamen angeboten. Am verbreitetsten ist die Bezeichnung "GAM" (Abkürzung für "Garantiemetall"), die vom Bijouteriefachverband für seine Mitglieder hinterlegt wurde.
Alle anderen Namen sind reine Phantasiebezeichnungen.


<< Diatoméenerde Dichroismus >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Frösche i... >

Peter Krawagna >



Aktuelle Objekte:

Clemens Leye... >

Gespräch mit... >