Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Schmucklexikon von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 3.200 Begriffe umfassenden Schmucklexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Tazza

Italienisch = Tasse.

Eine besondere Form der Präsentierplatte, die im 16. Jh. in Nürnberg besondere Bedeutung erlangte, wo sie als Trink- und Anbietschale benutzt wurde. Später verwendete man sie für Obst, kandierte Früchte und Backwaren.

Im 17. Jh. diente die Tazza zum Servieren und als Untersetzer für Humpen und andere Trinkgefäße. Aus der Tazza entstand im 18. Jh. das Tablett.

Es ist eine seit dem 16. Jh. übliche flache Schale mit balusterförmigem Schaft und breitem Fuß. Sie bestanden hauptsächlich aus getriebenem Silber, später wurde auch Elfenbein, Porzellan oder Glas verwendet. Seit dem Spätbarock wird sie auch als Konfektschale (engl. "Sweet-meat-cup") bezeichnet.


<< Taxbefreiungsstempel Teebüchse >>

Verknüpfte Einträge:


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Feingold in ... >

Herbststr... >



Aktuelle Objekte:

Gebirgshof >

Intrigo >