Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Schmucklexikon von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 3.200 Begriffe umfassenden Schmucklexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Tragealtar

Reisealtar, altare mobile, ital. altare portabile.

Reisealtäre wurden von hohen geistlichen und weltlichen Würdenträgern auf Reisen mitgeführt. Einer der bekanntesten ist der Ende des 9.Jh. entstandene Tragaltar Arnulfs von Kärnten (seit 887 Ostfränkischer König, Kaiser des Hl. Römischen Reiches Deutscher Nation) in der Schatzkammer der Münchner Residenz und der zum Welfenschatz gehörende Altar des Goldschmieds und Emailleurs Eilbertus aus der Mitte des 12.Jh. Er zählt zu einer Gruppe in Köln hergestellter Ältäre deren Wandung mit reichen Grubenschmelzarbeiten (Grubenemail) verziert sind. Spätere Tragealtäre waren oft nicht mehr als Opfertisch, sondern zusammenlegbar als Diptychon oder Triptychon ausgeführt. In dieser Form fanden sie auch im Bürgertum als Hausaltar Verwendung.


<< Tracoir Transition >>

Verknüpfte Einträge:


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Litho sig. R... >

Recruiting S... >



Aktuelle Objekte:

Clemens Leye... >

achim gauger >