Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Schmucklexikon von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 3.200 Begriffe umfassenden Schmucklexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Amtliche Punzen

Werden nach Überprüfung der gesetzlich zugelassenen Feingehalte vom Punzierungsamt eingeschlagen. Ursprung: Bis um die Wende des 12. Jahrhunderts gab es keine amtliche Punzen. Genossenschaftliche Wappenpunzen waren die Vorläufer. 1774 unter Maria Theresia begann mit dem Punzierungspatent die erste staatliche Feingehaltsüberwachung mit unterschiedlichen Punzenformen. Bis 1867 wurden nur Wappenpunzenbilder verwendet. Ab 1867 bis 1922 wurden teils aus der römischen Mythologie und teils Tiermotive als Amtspunzen bevorzugt. Seit dieser Zeit gibt es für ganz Österreich zum Unterschied von früher einheitliche Punzenbilder und Einrahmungen.


<< Ampulle Amtsketten >>

Verknüpfte Einträge:


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Richard Long >

Große Bieder... >



Aktuelle Objekte:

Präge Litho ... >

Avantgardist... >