Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Schmucklexikon von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 3.200 Begriffe umfassenden Schmucklexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Lot(h)

Alte Fgh-Bezeichnung bei Silberlegierungen, der Ausgang ist wie bei Gold die Kölnische Mark. (1/2 kölnisches Pfund = 233,8 g), die bei Gold in 24 Teile (Karate) und bei Silber in 16 Teile (Lote, eigentliche Schreibweise Loth) eingeteilt war. Silber war daher als lötig zu bezeichnen (15lötiges, 13lötiges Silber). Bei Umrechnung ist die Bruchzahl aufzulösen, oder sich zu merken, wieviel tausend Teile einem Lot entsprechen. 13lötiges Silber 13/16 = 13 : 16 = 0,8125.


<< Lote Lothringer Kreuz >>

Verknüpfte Einträge:


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Gunda Maria ... >

Litho sig. M... >



Aktuelle Objekte:

Michael Berger >

Ingo Nussbaumer >