Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Schmucklexikon von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 3.200 Begriffe umfassenden Schmucklexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Ohrschmuck / Ohrgehänge

Wahrscheinlich altorientalischen Ursprungs. Besonders bei den Arabern, in Spanien und Sizilien heimisch. Bei den alten Germanen und Galliern war das Schmücken mit Ohrgehängen bei Mann und Frau üblich. Das Tragen des Ohrschmuckes ist nicht nur von der ästhetischen, sondern auch von der mechanischen Seite interessant. Es wird zwischen verschiedenartigsten Mechaniken unterschieden.
Formen: Ohrring - Ohrgehänge - Ohrclip - Ohrschrauben - Ohrstecker - Ohrbügel.
Mechaniken: Brisuren: Einhäng- oder Hakenmechanik - Clipse: Schnappmechanik - Schrauben: Gewindemechanik - Stecker: Nutmechanik - Bügel: keine mechanische Funktion, nur um die Ohrmuschel umhängbar.
Schmucktechnisch: Juwelenohrschmuck - Bijouterieohrschmuck - Kinderohrschmuck - Trachtenohrschmuck - Trauerohrschmuck.


<< Ohrmuschelstil oligodynamische Wirkung >>

Verknüpfte Einträge:


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Romance Pear... >

Regina Sonnl... >



Aktuelle Objekte:

Xenia Hausner >

Gunda Maria ... >