Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Schmucklexikon von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 3.200 Begriffe umfassenden Schmucklexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Scheuern

Trommeln oder Trommelpolieren. Maschineller, oberflächenglättender Arbeitsvorgang bei Schmuckstücken, die nicht oder schwer händisch am Poliermotor zu polieren sind. Geeignet für Massenware. Seit zirka 40 Jahren bekannt. In sechseckigen Trommeln (früher Holz, heute Kunststoff oder Glas), wird eine bestimmte Füllmenge Stahlkugeln oder Stifte mit Wasser und Gleitmittel gegeben, der langsam laufende Motor, zirka 60 U/min., bewirkt, dass die einzelnen Stahlteile eine Rollreibung an den Oberflächen der Schmuckstücke vornehmen. Anwendung zum Entzundern (Entfernen von Glühschichten), Reinigen oder Putzen, Entgraten oder Kanten runden, Schleifen, Feinschleifen oder Glätten und Polieren. Neueres System: Fliehkrafttrommelmaschinen.


<< Scherenschliff Schiebekette >>

Verknüpfte Einträge:


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Herbert BOECKL >

Litho sig. R... >



Aktuelle Objekte:

Präge Litho ... >

Recruiting S... >