Bergfried, bei Burgen der die gesamte Anlage überragende hohe Turm mit sehr starken Mauern und rundem Grundriss. Er diente als Ausguck, um das Nahen von Freund und Feind auszumachen. Bei der Einnahme der Burg war der Bergfried meist die letzte Zufluchtstätte der Burgbewohner. Zum Unterschied vom Bergfried war der quaderförmig angelegte * Donjon für gewöhnlich ständig bewohnt.


« Bergère

Berggelb »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.