Beryll, aus Beryllium, Aluminium, Silizium und Sauerstoff bestehendes Mineral.

Seine * Härte liegt zwischen 7 1/2 und 8 auf der Mohs'schen Härteskala. In reinem Zustand ist der Beryll farblos-durchsichtig und bildet sechsseitige tafel- bis säulenförmige Kristalle. Geschliffene Beryll dienten früher als Sehhilfe; davon abgeleitet wird das Wort "Brille". Der edelste Stein der Beryll-Gruppe ist der * Smaragd. Großer Beliebtheit erfreut sich ferner der gleichfalls zu der Gruppe zählende * Aquamarin. Gelber Beryll wird meist "Goldberyll" genannt; hellgrüner Beryll kommt unter der Bezeichnung "Heliodor" in den Handel, und rosa bis violetter Beryll heißt "Morganit".


« Berufung der Apostel

Besatzstein »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.