Bijouterie, von franz. bijou, "Kleinod",

Ursprünglich allgemeine Bezeichnung für Goldschmiedearbeiten. Anfang 20. Jh. erfolgte, wie beim Terminus * Minuteriearbeit, ein Bedeutungswandel, und man verwendete den Ausdruck Bijouterie in erster Linie für preiswerten (Mode-)Schmuck sowie für Geschäfte, in denen solche Waren gehandelt wurden.


« Bijou sculpté

Bikonkav »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.