Bildteppich

1) ein mit bildlichen Darstellungen verzierter * Wandteppich. Die Darstellungen können dabei * appliziert, aufgestickt (* Bildstickerei) oder gewirkt (* Tapisserie) sein. Während bei den beiden ersten Techniken ein Grundgewebe als Basis Verwendung findet, auf das die bildlichen Darstellungen aufgebracht werden, fehlt dieses bei gewirkten Exemplaren; die Bilder werden durch * Kette und * Schuss gebildet (* Tapisserie, * Jacquardweberei.

2) Bisweilen werden auch als Bodenbelag dienende Knüpfteppiche mit figürlichen Motiven als Bildteppich bezeichnet.


« Bildstock

Bildträger »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.