Blasebalg, Gerät zur Erzeugung eines Luftstroms. Am bekanntesten ist die Form des Blasebalgs, die zum Anfachen des Feuers in offenen Kaminen verwendet wird. Die Wangen alter Blasebalge sind oft mit * Applikationen aus Messing oder mit geschnitzten Fratzenköpfen verziert, deren Mundöffnung das Luftloch bildet. Der Innenteil des Blasebalgs besteht gewöhnlich aus gefaltetem Leder, durch das die beim Auseinanderziehen der Wangen angesaugte Luft beim anschließenden Zusammenklappen derselben wieder ausgepresst wird. Spezielle Blasebalge finden u. a. bei * Orgeln und bei * Kuckucksuhren Verwendung.


« Blankwaffen

Blason »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.