Bronze

1) Sammelname für * Legierungen, die neben Kupfer (ca. 60 %) überwiegend aus Zinn bestehen. Bronze wurde bereits in vorgeschichtlicher Zeit (* Bronzezeit) für Geräte, Plastiken, Schmuck und Waffen verwendet. Ab einem Anteil von 10 % Zinn ist die gute Gießbarkeit der Bronze gewährleistet, es verringert sich aber die Elastizität und die Schmiedbarkeit. Gute geschmiedete Bronze-Klingen enthalten meist nicht mehr als 4 % Zinn. Bei höherem Zinnanteil wurde schon in der Bronzezeit Arsen als Legierungsbestandteil beigemengt, um die Härte zu erhöhen.

2) Aus Bronze bestehende * Plastik. Gegossene flache feuervergoldete Dekorstücke aus Bronze dienten vor allem im Louis-quinze bzw. Rokoko als * Appliken.


« Brokatpapier

Bronzezeit »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.