Brünne, von kelt. brunni, "Brust",

1) Bezeichnung für die im 14. Jh. übliche Panzerung zum Schutz von Brust, Hals und Nacken, bestehend aus einem Geflecht aus vernieteten kleinen Ringen. Die Brünne wurde an der * Beckenhaube befestigt und löste die in der gleichen Technik hergestellte * Ringelpanzerkapuze ab, die manchmal ganze Brünne genannt wurde. Zum Schutz des Körpers diente den Rittern in jener Zeit das * Kettenhemd.

2) Steifer, von * Plattnern geschmiedeter Halskragen zum Schutz von Hals und Brust, wie vor allem von * Landsknechten getragen.

3) Brustteil einer * Rüstung


« Brünierstein

Brüsseler Spitzen »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.