Caffiéri, Jacques (1678-1755), Sohn eines aus Italien stammenden Bildhauers, der sich in Paris niedergelassen hatte.

Ausgebildet war Caffiéri als "Fondeur-Ciseleur" (Metallgießer und Ziseleur). Seine für den französischen Hof und den Hochadel angefertigten Spiegelrahmen, silbernen * Kandelaber etc. sowie seine in Treibarbeit hergestellten feuervergoldeten * Beschläge für Möbel trugen wesentlich zur Entwicklung des Formenschatzes der Régence und des * Louis-quinze bei. Sein nach dem als Bildhauer tätigen Großvater benannter Sohn Philipp Caffiéri d. J. (1714-1774) und danach auch dessen Sohn Jean-Jacques Caffiéri (1725-1792) setzten sein Werk fort.


« Caelavit

Calamo »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.