Cementdraht, cementierter Draht,

Bezeichnung für eine seit Beginn 18. Jh. bis Ende 19. Jh. gebräuchliche "unechte Vergoldung" von geglühtem Kupferdraht durch Einwirkenlassen von Zinkdämpfen. Es entsteht oberflächlich eine goldglänzende dünne * Tombak-Schicht.


« Cembalo

Cementlahn »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.