Agamemnon, Abkömmling des fluchbeladenen Geschlechts des * Tantalus, eines kleinasiatischen Königs.

Nach seinem Vater, König * Atreus, auch "Atride" genannt. Agamemnon führte die Griechen im * Trojanischen Krieg an. Sein Bruder war * Menelaos, Gatte der schönen * Helena. Agamemnon, der seinen Onkel Thyestes aus Mykene verbannt haben und an dessen Stelle König geworden sein soll, war mit * Klytämnestra verheiratet. Während Agamemnon für seinen Bruder Menelaos den Zug der Griechen gegen Troja führte, wo sich die von * Paris geraubte Helena befand, wurde * Ägisth, der Vetter Agamemnons, der Geliebte von dessen Frau Klytämnestra.

Es heißt, die Königin habe sich damit an Agamemnon für die Wegnahme ihrer Tochter * Iphigenie rächen wollen, die dieser den Göttern für die Erlangung günstigen Fahrtwindes für die griechische Flotte zu opfern entschlossen war. Nach seiner Rückkehr aus Troja wurde Agamemnon von Klytämnestra und * Ägisth im Bade ermordet. Agamemnons Sohn * Orest rächte diese Bluttat, indem er seine Mutter und deren Liebhaber tötete. Das Schicksal des Hauses Agamemnon schilderte bereits * Aischylos in seinem Drama "Agamemnon", dem zahlreiche literarische und bildnerische Werke folgten.


« Afroportugiesische Schnitzereien

Agape »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.