Damokles, Günstling am Hofe König Dionysios I. oder II. von Syrakus, im 4. Jh. v. Chr. Als Damokles den König als den glücklichsten aller Menschen pries, aber offensichtlich auch beneidete, ließ der Herrscher bei einem Festmahl über dem Thronsitz an einem Rosshaar (andere sprechen von einem seidenen Faden) ein Schwert aufhängen und forderte Damokles auf, den Platz einzunehmen. Das "Damoklesschwert" gilt als Symbol für die trotz Reichtum und Erfolg stets drohende Gefahr. Das Thema ist auf zahlreichen Bildern wiedergegeben.


« Dammgrube

Damp Fold Style »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.