Docke, Tocka, Tocke, Togge, von friesisch dok, "Knäuel",

1) alter Ausdruck für Puppe (mit der ursprünglichen Bedeutung von drehen, wirbeln, als Bezeichnung für walzen- bzw. balusterförmig gedrechselte Gegenstände). Dockenmacher waren u. a. in Berchtesgaden, im Grödnertal und in Nürnberg ansässig. Die Nürnberger * Zunft der Dockenhersteller unterschied Holzarbeiter, die Docken von Holz fertigten, und solche, die * Papierdocken machten. Später wurde der Ausdruck Docke nur mehr für Holzpuppen gebraucht, besonders für die bis ins 20. Jh. im Grödnertal geschnitzten Exemplare.

2) Walzenförmiges Holz. Regional werden * Baluster, d. h. die Säulen einer * Balustrade, auch Docken genannt.


« Docilitas

Doctor's Lady »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.