Elfenbeinschwarz, Bezeichnung für ein säure- und alkalifestes, sehr gut deckendes * Pigment, das angeblich schon von * Apelles beim Malen von Bildern verwendet und durch Glühen, d. h. Verkohlen von entfetteten (ausgekochten) Elfenbeinabfällen gewonnen wurde. Elfenbeinschwarz ergibt einen samtartigen, tiefschwarzen Farbton, der als noch schöner erachtet wurde als der von * Beinschwarz. Im 19. Jh. verwendete man als sehr feine * Lasur aufgetragenes Elfenbeinschwarz auch zum * Patinieren von frisch vergoldeten Rahmen.


« Elfenbein-Pottwalzahn

Elfenbeinturm »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.