Fensterbierscheibe, Bezeichnung für Fensterscheiben, die mit * Schwarzlotmalerei oder bunten Farben bemalt und mit Sprüchen versehen sind.

Fensterbierscheiben wurden u. a. in Teilen Sachsens, Westfalens und Niederfrankens vom 16. bis 19. Jh. bei der Hochzeit oder der Einweihung eines Hauses von Nachbarn und Freunden gestiftet. Das anlässlich der feierlichen Einsetzung der Fensterbierscheibe stattgefundene Fest hieß "Fensterköst" oder "Fensterbier", weil die Beschenkten für die Getränke, vornehmlich Bier, aufkommen mussten. (Vgl. * Kabinettscheibe, * Wappenscheibe.)


« Fenestella (confessionis)

Fensteremail »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.