Fischbein

1) Walbein, das vor allem in Küstengebieten in der Volkskunst als Material für Schnitzarbeiten verwendet wurde.

2) Aus den hornartigen Gaumenplatten, den Barten der Bartenwale, stammendes Material zur Herstellung der elastischen Verstrebungen des * Schnürleibs und später der in Roben eingearbeiteten Versteifungen sowie von Schirmgestellen etc.

3) Unter der Bezeichnung Fischbein-Pulver, Fischbein-Weiß oder weißes Fischbein in den Handel gelangter pulverisierter * Schulp der Tintenfische. Das Pulver wurde u. a. zum Einstäuben der Perücken und bei * Abgüssen als Ersatz für Formsand verwendet.


« Fischauge

Fischblasen-Dekor »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.