Aachener Möbel, Aachen-Lüttich-Möbel, im 2./3. Viertel 18. Jahrhundert in den Niederlanden gefertigte Einrichtungsgegenstände, zumeist Kastenmöbel aus ungefasstem vollem Eichenholz.

Besonders beliebt war der so genannte "Geschirrschrank". Er steht auf * Laibchenfüßen, hat einen profilierten Bodenteil, zwei mit reliefierten * Füllungen versehene Türen im Unterteil und einen zweiflügeligen verglasten Aufsatz mit in der Mitte erhöht beschnitztem und profiliertem Gesims. Der großen Nachfrage wegen wurde das Möbel von den Herstellern so genannter "Stilmöbel" ins Programm genommen.


« AAA

Aalporzellan »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.