Frontispiz, von lateinisch frons, "Stirn", und -spicere, "sehen",

1) über einem Gebäudevorsprung (* Hauptrisalit) befindliches Giebeldreieck, auch Bezeichnung für die Dreiecksformen über Türen und Fenstern.

2) Meist auf der Rückseite (* verso) des so genannten * Schmutztitels befindliche Vortitelseite. Zum Unterschied von dem früher oft sehr umfangreichen Haupttitel auf dem meist rechts vom Frontispiz (* recto) befindlichen * Titelblatt enthält das Frontispiz meist eine kurze Zusammenfassung des Haupttitels und oft auch Nebentitel. Bisweilen ist auf dem Frontispiz der Verfasser abgebildet.

3) Der ein Titelblatt zierende Holzschnitt oder Kupferstich (Titelkupfer).


« Fronte nuovo delle arti

Fronton »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.