Granatapfelmotiv, von lateinisch granatus, "körnererfüllt".

Wie andere vielsamige Früchte galt der Granatapfel in vielen alten Kulturen (Ägypten, China und im Orient) als Fruchtbarkeitssymbol und war eine beliebte Zierform, etwa als Dekor auf orientalischen Textilien. Durch sarazenische Seidenstoffe gelangte das Granatapfelmotiv im 14. Jh. nach Italien und wurde im 15. Jh. vor allem von venezianischen und burgundischen Herstellern prächtiger, zum Teil mit Goldfäden durchwirkter Stoffe übernommen. Heute ist das so genannte * Zwiebelmuster das bekannteste Granatapfelmotiv. (vgl. * Symbole).


« Granat

Granatengold »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.