Gyges, lydischer Heerführer, der König Kandaules ermordete, ca. 685 v. Chr. selbst die Herrschaft übernahm und die Dynastie der Mermnaden begründete. Über seine Thronbesteigung gibt es unterschiedliche Erzählungen. Platon berichtet, dass sich Gyges mit Hilfe eines Ringes unsichtbar machte, bevor er Kandaules ermordete; auf dieser Version beruht u. a. Hebbels Drama "Gyges und sein Ring" (1856). Einer anderen Version nach wurde Gyges von der Königin gezwungen, deren Gemahl zu töten (* Kandaules). Gyres ist auf zahlreichen Bildern zu sehen, u. a. von D. Dossi, Rom, Gall. Borghese; F. van Mieris, Schwerin, Galerie, und G. Quaglio, Udine, Palazzo Belgrado.


« Gweichtel

H. C. »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.