Illumination, von lat. illuminare, "erhellen", "beleuchten", "schmücken",

1) festliche Beleuchtung.

2) Die von * Illuminatoren vorgenommene farbige Bebilderung alter Handschriften. Auch bei frühen Drucken (* Inkunabeln) wird oft von Illumination gesprochen. Obwohl Malereien bereits auf altägyptischen * Papyrusrollen zu finden sind, erlebte die Illumination erst nach dem Aufkommen der Codices (d. h. der in Buchform gebundenen * Pergamente), die durch Abschreiben vervielfältigt wurden, eine Blütezeit. Besonders aufwendige Illuminationen sind in * Stundenbüchern zu finden. Abgesehen von den Frühdrucken, wird das Bemalen von Druckwerken und graphischen Blättern meist als * Kolorierung oder Handkolorierung bezeichnet.


« Illium

Illuminator »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.