Imdugud, sumerischer Name eines schon 2800 v. Chr. in der Mythologie Vorderasiens bekannten dämonischen * Fabeltiers in Gestalt eines löwenköpfigen Adlers (mit ausgebreiteten Schwingen). Der Imdugud war u. a. das Symboltier des Gottes Ningirsu von Lagasch. Dargestellt wird der Imdugud oft als Bedrohung der Herden, etwa auf Elfenbeinreliefs aus dem mesopotamischen Raum. In alten Schriften wird anstatt Imdugud häufig die akkadische Bezeichnung * Anzu für den mischgestaltigen Adler verwendet (vgl. * Greif).


« Imari

Imitation »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.