Ixion, in der griechischen Mythologie einer der drei bekannten Frevler, die im * Tartarus für ihre Taten büßen müssen; die beiden anderen sind * Sisyphus und * Tantalus.

Ixion war der Sohn des lapithischen Herrschers Phlegyas und später selbst König der Lapithen. Um die schöne Dia zur Frau zu bekommen, lockte Ixion den Brautvater Deioneus unter Versprechungen reicher Brautgaben in eine Fallgrube mit glühenden Kohlen. Obwohl die Götter den Mord nicht ungesühnt lassen wollten, fand Ixion Gnade bei * Zeus, der den Mörder sogar an der Tafel der Götter speisen ließ. Undankbarerweise versuchte Ixion, sich * Hera, der Zeus-Gemahlin, lüstern zu nähern, umarmte aber nur das von Zeus geschaffene Wolkenphantom * Nephele, das wie die Göttin aussah. Aus dem Samen Ixions entstanden die * Kentauren. Zeus stürzte den Frevler in den * Tartarus, wo er an ein sich drehendes Feuerrad gefesselt wurde.


« Ivorine

Jabot »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.