Jagdplaute, vor allem bei der höfischen Jagd im Barock verwendete * Blankwaffe.

Das * Gefäß hat die gleiche Form wie der * Hirschfänger, die Klinge der Jagdplaute ist zum Unterschied vom Hirschfänger jedoch säbelartig gebogen. Mit der Plaute wurden bei der Hetzjagd zu Pferde (* Parforcejagd) dem von der Hundemeute gestellten Hirsch die Sprunggelenkssehnen durchschlagen, um eine Flucht zu verhindern. Dann konnte gewartet werden, bis der mit dem * Jagdruf herbeigerufene Souverän dem Wild den Fang, d. h. den Todesstoß versetzte, was mit einem * Jagdschwert, * Jagddegen oder * Hirschfänger erfolgte.


« Jagdkrug

Jagdruf »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.