Jamnitzer, Wenzel (geb. 1508, Wien; gest. 1585 oder 1588, Nürnberg), Goldschmied und Ornamentstecher.

Gemeinsam mit seinem Bruder Albrecht betrieb Jamnitzer seit 1534 eine Werkstatt in Nürnberg, in der später auch seine vier Söhne tätig waren. Jamnitzer gilt als einer der bedeutendsten Goldschmiede der Renaissance in Deutschland. Besonders bekannt sind seine bis zu einem Meter hohen * Tafelaufsätze. Zu den Abnehmern der Jamnitzerschen Werkstatt zählten die Kaiser Karl V. und Rudolf II. Das Meisterzeichen Jamnitzers war ein Löwenkopf. Bis etwa 1540 orientierte sich Jamnitzer auch an Ornamentstichen * Flötners, danach beeinflussten seine eigenen Entwürfe die Nürnberger Goldschmiedezunft.


« Jambiya

Jansenismus »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.