Jason(griechisch Iason), Sohn des Königs * Aison, der von seinem Bruder Pelias entmachtet worden war.

Um sich des rechtmäßigen Thronfolgers zu entledigen, forderte Pelias seinen Neffen Jason auf, ihm das * Goldene Vlies zu beschaffen. Jason baute das Schiff Argo und segelte mit den * Argonauten nach Kolchis, um das Goldene Vlies zu holen. Mit Hilfe * Medeas, der zauberkundigen Tochter des dortigen Königs Aietes, löste Jason die von diesem zur Erlangung des Goldenen Vlieses gestellten Aufgaben. Er pflügte mit feuerschnaubenden Stieren, säte Drachenzähne in die Furchen und kämpfte siegreich mit den aus dieser Saat gewachsenen Männern. Um Jason die Flucht mit dem Goldenen Vlies zu ermöglichen, tötete Medea ihren Stiefbruder Apsyrtos und zerstückelte die Leiche. König Aietes war so lange mit dem Auflesen der Körperteile beschäftigt, dass er die Abfahrt der Argonauten nicht mehr verhindern konnte. Der Sagenkreis bildet das Thema des von dem alexandrinischen Bibliothekar Apollonios von Rhodos verfassten Epos "Argonautika", das F. Grillparzer als Vorbild für seine Trilogie "Das Goldene Vlies" diente.


« Jardinière

Jasperware »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.