Jatagan, altes türkisches einschneidiges langes Haumesser. Die Klinge ist meist leicht gekrümmt, die Schneide befindet sich zum Unterschied vom Säbel an der * konkaven Innenseite. Im letzten Drittel ist die Klinge oft verbreitert, bevor sie spitz ausläuft. Der Griff weist keinen Handschutz auf und besteht meist aus Bein, (Walross)Elfenbein oder Rhinozeroshorn, wobei sich am Griffende ohrenähnliche Fortsätze befinden. Die aus Holz bestehende Scheide ist meist mit Messing- oder Silberblech beschlagen und verziert. Im deutschen Sprachraum wird die Waffe oft irrtümlich als Kandschar oder Handschar bezeichnet.


« Jaspisporzellan

Jayet »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.