Kastor und Pollux(griechisch Polydeukes). Die beiden Heroen der griechischen Mythologie waren Brüder und werden * Dioskuren genannt, "Söhne des Zeus".

Während * Leda als Mutter nicht in Zweifel gezogen wird, ist * Zeus als Vater nur bei dem unsterblichen Faustkämpfer Pollux unumstritten. Kastor, der Rossebändiger, war sterblich. Zeus hatte die schöne, aus Aitolien stammende Königstochter Leda, die mit dem aus Sparta vertriebenen König * Tyndareos verheiratet war, in Gestalt eines Schwans geliebt. (Neben den Dioskuren zählten auch * Klytämnestra und die schöne * Helena zu den Kindern Ledas.) Kastor verlor beim Versuch, die Töchter des Leukippos zu rauben, sein Leben. Um die Zwillinge nicht zu trennen, stimmte Zeus zu, dass Pollux die Unsterblichkeit mit seinem Bruder teile. Seither lebten die beiden gemeinsam je einen Tag im * Olymp und im * Hades. Die Dioskuren werden immer gleich gekleidet dargestellt. Sie tragen den * Beckenhauben ähnliche * Helme mit einem Stern als Verzierung und sind mit Speeren bewaffnet. Jeder von ihnen besitzt weiters ein schneeweißes Pferd. Das einzige Unterscheidungsmerkmal der Brüder sind die Kampfspuren im Gesicht des Faustkämpfers Pollux.


« Kastentisch

Kastrum Doloris »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.