Kentaur, Zentaur (griechisch kentauros, lateinisch centaurus), mischgestaltiges * Fabelwesen mit dem Oberkörper eines bärtigen Mannes, der ab der Taille in einen Pferdeleib übergeht.

Ursprünglich wurde der Pferdeleib ohne Vorderbeine wiedergegeben (nach Pausanias). Auf späteren Darstellungen geht der Männerleib in einen vierbeinigen Pferdekörper über. Als Vorbild für die legendären Kentaur diente ein in Thessalien lebender Volksstamm, dessen Reiterkünste den Eindruck erweckten, die Reiter seien mit dem Pferdeleib gleichsam verwachsen. Der Sage nach entstanden die Kentauren aus dem Samen * Ixions, der * Hera mit Leidenschaft verfolgte, statt der Zeus-Gemahlin aber * Nephele umarmte, ein von * Zeus geschaffenes Wolkengebilde, das wie die Göttin aussah. Die Kentauren waren mit Ausnahme von * Pholos und * Cheiro streitsüchtig und wild. Als Waffen verwendeten sie Holzprügel oder Steine. Bekannte Motive sind der * Kampf der Kentauren und * Lapithen sowie * Nessus raubt * Dejanira.


« Kent

Kentauromachie »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.