Kerzenschirm, zur Abschirmung der offenen Kerzenflamme und zur Diffusmachung des grellen Lichts dienender Gegenstand.

Es waren sowohl die Kerzenflamme zur Gänze umgebende Kerzenschirme in Verwendung, ähnlich den Schirmen einer Petroleumlampe, als auch Stellschirme, vergleichbar mit einer * Spanischen Wand in Kleinformat. Aus durchscheinendem Material gefertigte, als Stellschirme ausgeführte Kerzenschirme sind seit dem Spätrokoko bekannt. Sie können auf einem mit Standfuß versehenen * Schaft angebracht sein und neben dem * Kerzenleuchter stehen oder an diesem direkt befestigt sein. Besonders aufwendig und schön ausgeführt sind als Relief geschnitzte * Diaphanbilder aus Elfenbein, die als Kerzenschirme dienen.


« Kerzenleuchter

Kerzentülle »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.