Kothgasser(Kothgassner, Kothgaßner), Anton (1769-1851), Glasmaler und als "Golddessinmaler" bei der * Wiener Porzellanmanufaktur unter der Nr. 96 tätig.

1811 gewann Gottlob Samuel Mohn (der Hersteller der * Mohngläser) Kothgasser als Mitarbeiter für die Bemalung von Gläsern, ohne dass Kothgasser aber seine Anstellung bei der Porzellanmanufaktur aufgab. Von Kothgasser in transparenten Farben bemalte * Ranftbecher sind gesuchte Sammlerstücke. Seit 1813 signierte der Künstler mit A. K. Auf manchen Kothgasser-Gläsern findet sich auch die Inschrift "Der Maler ("Erzeiger") wohnt auf den (Spanischen) Spitalberg N. 227 in Wien". Die in Klammer gesetzten Wörter fehlen bisweilen, manchmal auch Hausnummer oder Stadtname. Dargestellt sind u. a. Landschaften, vornehmlich aus der Umgebung Wiens, Gebäude, Stadtteile oder * Veduten, * Wallfahrtsstätten, * Monogramme, Rasenstücke, Blumen (oft in Form eines Namens oder * Monogramms angeordnet), Spielkarten, * Bildnisse und Tiere.


« Kostümharnisch

Kothurn »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.