Kybele(lateinisch Cybele oder auch * Magna Mater, "große Mutter"), griechische Gottheit, Sinnbild der lebensspendenden Kraft der Erde, Mutter aller Götter, Menschen, Tiere, Pflanzen und Dinge.

Dem Ursprung nach war Kybele vermutlich eine phrygische Gottheit, und man nannte sie deshalb auch die "Phrygierin". Als Attribut trägt die Göttin eine * Mauerkrone auf ihrem Haupt. Da der kleinasiatische Gott Attis eine Sterbliche der Göttin Kybele vorgezogen hatte, wurde er von ihr mit Wahnsinn geschlagen, in dem er sich entmannte. In Griechenland setzte man Kybele in einzelnen Regionen mit den Göttinnen * Demeter, * Gäa und der Göttermutter * Rhea gleich.

Dargestellt wurde Kybele oft in einem von Löwen oder Panthern gezogenen Wagen, begleitet von den als rasende Tänzer wiedergegebenen Fruchtbarkeitsdämonen, den * Korybanten und * Kureten. Im römischen Reich verehrte man Kybele seit 204 v. Chr. als Magna Mater, "große Mutter". Ihre Kultstätten befanden sich meist auf Berghöhen, wo sie als Fruchtbarkeitsgöttin durch ekstatische Tänze, begleitet von aufwühlenden Rhythmen, gefeiert wurde.


« Kyathos

Kyklop »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.