Lazarus, Kurzform von hebräisch Eleazar, "Gott hat geholfen".

1) Lazarus von Bethanien. Er wurde von Jesus wieder zum Leben erweckt, nachdem er bereits drei Tage tot war (* Johannes 11, 1-44). In den um 250 n. Chr. entstandenen * apokryphen Paulusakten wird die Unterwelt "Ort des Lazarus" genannt. Das Motiv des auf den Ruf Jesu "Lazarus, komm heraus!" in Leichentücher eingehüllt aus der Grabhöhle tretenden Lazarus gilt als Symbol für die allgemeine Auferstehung der Toten. Es wurde bereits im 3. Jh. in den * Katakomben als Wandmalerei dargestellt (Calixtuskatakombe, Mitte 3. Jh.) und zählte zu den beliebten Sujets der frühchristlichen Elfenbeinschnitzer.

2) Als Warnung vor dem Nichtglauben erzählte Jesus das Gleichnis von einem armen Aussätzigen namens Lazarus und einem reichen Prasser. Während Lazarus nach dem Tod in den Himmel aufgenommen wurde, büßte der reiche Prasser seine Schuld im Höllenfeuer (Lukas 16, 19-31). Aussätzige waren ausgestoßen und lebten manchmal in so genannten "Lazarushäusern"; davon wird der Ausdruck Lazarett abgeleitet. Der arme Lazarus gilt als * Patron der Leprakranken.


« Layout

Lazarusklapper »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.