Miniatoren, Bezeichnung für (Mönchs-)Künstler, die * Handschriften und Bücher mit * Miniaturen verzierten. Sie versahen die * Codices mit farbigen Titeln, * Initialen und Randleisten. Darüber hinaus gehende Bebilderungen waren Aufgabe der * Illuminatoren. Heute werden beide Berufsbezeichnungen oft ohne Bedeutungsunterschied nebeneinander verwendet. (Die Schreiber der Codices werden * Skriptoren genannt.)


« Ming

Miniatur »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.