Arita, Sammelbegriff für das in Arita und in Manufakturen um Arita/Japan hergestellte japanische Porzellan. 

Als Ausgangsmaterial diente Kaolin, das seit 1610 nahe dem Berg Izumiyama nordöstlich von Arita abgebaut wurde. Nach dem alten Namen der Provinz werden die Keramiken auch Hizen und nach dem Verschiffungshafen * Imari genannt.  Von den Herstellern namentlich besonders bekannt ist Sakaida Kakiemon, dessen Keramiken einen milchig-weißen * Scherben aufweisen und mit den Farben Hellblau, Rot, Gelb, Grün und Dunkelbraun in Überglasurmalerei in asymmetrischem Dekor mit * Genreszenen sowie Pflanzen- und Tiermotiven verziert ist. 


« Aristoteles und Phyllis

Arkade »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.