Arkade, Arkadendekor, von lat. arcus, "Bogen".

Bezeichnung für einen * Bogen, der zwei Säulen oder Pfeiler verbindet. In fortlaufender Reihe dient die Arkade als Gliederungselement, z. B. bei Kirchenschiffen. Aneinandergereiht bildet eine solche Bogenreihe an Außenwänden von Gebäuden den einseitig offenen Arkaden-Gang. (Ein Säulengang ohne Bögen, mit geradem Gebälk heißt * Kolonnade.) Eine Gliederung, bestehend aus aufgesetzten Bögen und Halbsäulen, ohne Durchbrüche, wie bei Gebäudefassaden, Möbeln oder Schmuckkästchen usw. üblich, wird als Arkaden-Dekor bzw. Blendarkade bezeichnet.
 


« Arita

Arkanist »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.