Nachtstück, Bezeichnung für ein Gemälde mit der Darstellung eines von Kerzen erhellten * Interieurs oder für ein Stimmungsbild im Freien, bei Mondenschein.

Nachtstücke waren vor allem vom 15.-17. Jh. in Mode und vermitteln meist einen romantischen oder mystischen Eindruck. Beliebte Motive waren z. B. das spärlich erleuchtete Innere des Stalls zu Bethlehem mit der * Krippe sowie die Gefangennahme Christi bei Fackelbeleuchtung. Bekannte Nachtstücke stammen von Rembrandt, Elsheimer, Aert van der Neer, * Altdorfer und C. D. Friedrich. Eine Sonderform ist die * Chiaroscuro oder Hell-Dunkel-Malerei, wie sie z. B. für Caravaggio typisch ist. Während der romantischen Strömungen des 19. Jh. erlebte das Nachtstück gleichsam eine Renaissance.


« Nachstich

Nachtuhr »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.