Nase

1) die in das Innere gotischen * Maßwerks ragende Spitze. Sie wird durch das Zusammentreffen zweier * Pässe gebildet.

2) Nase oder Wassernase heißen die bei Gesimsen und Fensterbänken zu findenen vorstehenden, mit einem Wulst versehenen Profilsteine (Nasensteine), die der Ableitung des Regen- und Schmelzwassers dienen, um die darunterliegende Fassade zu schützen.


« Narziss

Nasenberge »


Desktop-Version öffnen mit Volltextsuche über rund 350.000 Worte.